molslediwracks-1-1
Mols, Lediwrack
Grundstruktur leicht abfallend
Gefahren Tief / Bootsverkehr
Parkplätze ca. 5 Autos
Toiletten Mutter Natur
Schwierigkeit erfahrene Taucher
Anfahrt

Von Mollis aus auf der Hauptstrasse über Mols in Richtung Walenstadt fahren. Unmittelbar nach Mols passiert man den markanten Bommerstein und trifft ca. 100m nach der Rechtskurfe auf einen Ausstellplatz auf der Gegenfahrbahn, wo geparkt wird.
Einstieg

Direkt unterhalb des Parkplatzes befindet sich eine Kanzel. Der Einstieg erfolgt von der Ostseite der Kanzel über die Treppe.
Molslediwrack-1
Molslediwrack-2
Molslediwrack-6
Molslediwrack-3
Molslediwrack-4
Molslediwrack-5
zum Fotoalbum
Beschreibung

Taucht man von der Ostkante  aus Richtung 0° ab, stösst man nach einer Strecke von ca. 90m auf das Heck des Wracks. Vom Einstieg her fällt das Gelände stetig bis zu einer Tiefe von 37m ab. Bis auf eine Tiefe von 7m trifft man auf Steinbrocken gefolgt von Schlick. Auf dem Weg sieht man einzelne Trümmerteile des ersten Wracks. Das erste Wrack ist das grössere, interessantere und leichter zu erreichen. Wenn die Luft und die Zeit reicht kann man auch das zweite Wrack noch betauchen.  
Molslediwrack-1-1
Molslediwrack-2-1
Molslediwrack-3-1
Molslediwrack-4-1
Molslediwrack-5-1
Molslediwrack-6-1
Bruggetenstrasse 6, 8833 Samstagern,     Tel. 0041 44 784 75 14,     Mobile 0041 79 355 66 25
Schule
Shop
Reisen
Club
Local Diving